D-Junioren – 08.10.2014

von Alexander Kestel (Kommentare: 0)

Am Mittwoch, 08.10.14 fand man sich zu später Stunde bei den Sportfreunden in Steinbach am Wald ein. Die äußeren Bedingungen waren überschaubar und Geburtstagskind Fabian Kohles wurde zunächst von allen aufs herzlichste begrüßt und gratuliert.

Die Küpser Jungs legten los wie die Feuerwehr und zeigen auf dem schwer bespielbaren Platz schöne Aktionen und auch den geforderten Einsatzwillen. Die JFG Rennsteig baute ihr Spiel zunächst auf Konter auf, konnte jedoch dank guter Torwartaktionen von Carsten Praschl die herausgespielten Chancen in unserem Tor nicht unterbringen. Unsere Jungs drängten weiter auf das gegnerische Tor, so dauerte es auch nicht lange ehe Felix Kraus zur Führung einlochen konnte.
Der Torhunger war nun geweckt und Edonis Halili konnte wenig später den Ball vom Abstoß des Heim-Keepers abfangen und gekonnt das Leder im Netz versenken. Wir wollten mehr und so ging es unvermittelt weiter Richtung Tor des Gegners. Vor der Halbzeit lochten noch Jan Kratofil, Felix Kraus und Daniel Wagner zum Pausenstand von 0:5 ein.
Schade, dass unser Geburtstagskind Fabian seine große Chance zum Tor nicht nutzen konnte – das wäre ein Geburtstagsgeschenk gewesen!!!

Nach dem Wechsel stellte die Heimmannschaft um und so hatten die Küpser etwas mehr Mühe die Überlegenheit der 1. Halbzeit aufrecht zu erhalten. Das Spiel unserer Kicker verflachte nun etwas und so konnte die JFG Rennsteig den Anschlusstreffer in unserem Tor unterbringen.

Der Gegentreffer (welcher lt. Vorgabe des verantwortlichen Haupttrainers unbedingt vermieden werden sollte) gab unseren Küddzä´n noch mal Auftrieb und Emilio Dressel konnte einen Abpraller des Torwart in die Maschen versenken. Mit dem Schlusspfiff setzte Felix Kraus noch einen Freistoß sehenswert zum verdienten 1:7 Sieg ins gegnerische Tor!

Für die JFG Rodachgrund 2010, Sektion TSV Küps, waren am Start:
Carsten Praschl (TW), Max Klein, Philipp Möckel, Samuele Tasso, Emilio Dressel (1), Felix Kraus (3), Edonis Halili (1), Sebastian Hoffmann, Jan Kratofil (1), David Hart, Daniel Wagner (1), und Fabian Kohles.

Zurück

Einen Kommentar schreiben