Gau-Einzelmeisterschaften 2014

von Catrin Zimmermann (Kommentare: 0)

Gaumeistertitel für Lina Zimmermann (2004) und Sophie Kremer (2005)

Die Küpser starteten mit 13 Turnerinnen in den Wettkampf. Trainer und Betreuer Andre Paura wurde außerdem als Kampfrichter am Stufenbarren/Reck gemeldet.

Bei den Turnerinnen über 18 Jahren konnte sich Marina Luksch mit 65,10 Punkten den Vize-Titel erturnen. Sie glänzte vor allem am Boden mit 17,35 Punkten. In der gleichen Wettkampfklasse wurde Michelle Jerkovic Vierte.

Nina Porzelt, Maria Kaiser und Laura Emmert starteten in der wohl stärksten Klasse. Hier musste man schon über 66 Punkten turnen, um auf dem Podest zu landen. Nina Porzelt verfehlte dies knapp und wurde mit 65,30 Punkten Vierte. Maria Kaiser zeigte einen gleichmäßig guten Wettkampf und erreichte Platz 5. Laura Emmert landete auf Platz 8.

Im Jahrgang 1999 erreichte Eva Dressel den vierten Platz und hatte nur 0,10 Punkte Rückstand auf Platz 3. Dies sollte ihr Auftrieb für die nächsten Wettkämpfe geben. Sophie Rauh agierte an diesem Tag etwas glücklos und wurde Achte.

Drei Turnerinnen starteten im Jahrgang 2002. Lara Stägemeier zeigte ein gute Bodenübung und wurde mit 56,25 Punkten Fünfte. Leonie Rauh wurde Neunte. Nur 0,05 Punkte hinter ihr landete ihre Vereinskollegin Lena Weber.

Lina Zimmermann konnte in ihrem Jahrgang (2004) souverän den Gaumeistertitel erringen. Sie schraubte ihren Gesamtpunkterekord wieder einmal nach oben und wurde mit 65,05 Punkten und einem Vorsprung von 8,40 Punkten Erste. Vorallem an ihrem Paradegerät Stufenbarren konnte sie mit 17,10 Punkten Akzente setzen. Groß war ihre Freude, als sie mit ihrem Gesamtergebnis bei den Punktbesten der Jahrgänge 2001 und jünger den dritten Platz erreichte und zusätzlich einen Pokal erhielt.

Im Jahrgang 2005 starteten die Zwillinge Anna und Sophie Kremer. Sophie konnte am Ende ganz oben auf das Podest steigen und freute sich auf ihren ersten Gaumeistertitel. Sie turnte eine tolle Reckübung agierte an allen anderen Geräten gleich gut. Ihre Schwester Anna zeigte eine tolle Bodenübung und wurde am Ende Sechste.

Zurück

Einen Kommentar schreiben