Platz 9 beim bayerischen Landesfinale für Küpser Turnerinnen

von Catrin Zimmermann (Kommentare: 0)

Durch ihren zweiten Platz beim Bezirksentscheid konnten sich die Küpser Turnerinnen Linda Luksch, Marina Luksch, Nina Porzelt und

Maria Kaiser als Mannschaft zum zweiten Mal nach 2013 für das Bayerische Landesfinal in Hösbach qualifizieren.

Die Mädchen begannen am Schwebebalken. Ausgerechnet Nina Porzelt hatte bei ihrem Paradeelement „Handstand mit ½ Drehung“, den sie sonst sehr sicher turnt, einen Absteiger. Weiter gings am Boden, an dem alle vier Turnerinnen solide Übungen ohne große Fehler zeigten. Wie schon beim Bezirksentscheid zeigte sich bei den beiden letzten Geräten Sprung und Stufenbarren, dass die Küpserinnen hier einigen Nachholbedarf haben. Linda Luksch zeigte am Sprungtisch die beste Leistung mit einem ansprechenden P9-Sprung.

Am letzten Gerät Stufenbarren konnte Maria Kaiser eine gute und sichere Übung zeigen. Vorallem Marina Luksch wuchs bei ihrer P8 über sich hinaus und turnte eine flüssige, sichere und sehenswerte Übung, die mit tollen 17,00 Punkten belohnt wurde.

Bei der Siegerehrung waren die Mädchen aufgeregt, hofften sie doch, dass sie zum Einen einen einstelligen Tabellenplatz und zum Anderen ein ähnliches Ergebnis wie im Vorjahr (7. Platz) erreichen würden. Am Ende wurde die Küpserinnen auf Platz 9 aufgerufen und waren damit letztendlich auch zufrieden, denn man konnte mehr Punkte erturnen als im Vorjahr.

Auch die Trainer und Betreuer honorieren, was die Mädchen, allein mit der Qualifikation, erreicht haben und wissen, dass auf jeden Fall noch „Luft nach oben ist“. Auch im nächsten Jahr wird das Ziel „bayerisches Landesfinale“ angestrebt!

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben